Alexander Exax, Graphiker und Fotograph, geb. am 12. 2. 1896 in Mürzzuschlag (Steiermark), gest. am 19. 4. 1994 in Klagenfurt. Exax wurde an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt u. a. von Rudolf von Larisch ausgebildet. 1914 bis 1917 war er Mitglied der Kunstgruppe des k. u. k. Kriegspressequartiers. Zwischen 1921 und 1925 arbeitete er als Graphiker in Griechenland und Rom. Danach kehrte er nach Wien zurück, wo er mit seinem Jugendfreund Oskar Spitzer ein Werbeatelier "Exax-Spitzer" gründete. Nach Auflösung der Arbeitsgemeinschaft führte er um 1937 ein Atelier mit einer Schülerin unter dem Namen "Exax-Antl". 1945 übersiedelte er nach Kärnten und war in allen Sparten der Gebrauchsgraphik tätig.

Text: Österreichische Nationalbibliothek / Flugblätter-, Plakate- und Exlibris-Sammlung     Text drucken

Bestandsrecherche Alexander Exax in der Datenbank
"Verzeichnis der künstlerischen, wissenschaftlichen und kulturpolitischen Nachlässe in Österreich"